Empfohlene Artikel

  • 1
Dienstag, 22 November 2022 18:42

Warten die Senioren auf das Weihnachten?

Pflegeheim in Polen für Deutsche von Konik24 Pflegeheim in Polen für Deutsche von Konik24 pixabay

Das Alter hat bekanntlich viele Gesichter. Ein älterer Mensch kann mit einem Partner zusammenleben, mit der Familie, bei der Betreuung von Enkelkindern helfen, seiner eigenen Leidenschaften und Hobbys nachgehen und recht aktives Leben führen.

Er kann aber jedoch auch an verschiedenen Krankheiten, kleineren und größeren Beschwerden leiden, die das alltägliche Funktionieren erschweren. Leider ist die ältere Person häufig einsam, lebt allein, sich selbst überlassen. Die bevorstehenden Feiertage sind eine besondere Zeit, in der wir über die Senioren ein bisschen nachdenken sollen – was können wir tun, damit es auch für sie ein glücklicher und besonderer Zeitraum im Jahr wird?

Vergessen wir die Senioren während des Weihachtens nicht!

Wir haben sicherlich viele ältere Menschen um uns herum – in unserer Familie, bei Nachbarn oder auch völlig Fremden. Einerseits ist das Weihnachten eine sehr schöne Zeit, die viel Lächeln und Freude bringt. Andererseits, wenn jemand niemanden haben, mit dem diese magischen Tage verbringen kann, wird die Einsamkeit noch schwieriger und schmerzhafter.

Vielleicht kennst du einen Senior, der allein lebt, von niemandem besucht und der den Heiligen Abend wahrscheinlich ohne Familie und Freunde verbringen wird? Wie findest du eine Idee, dass dieses Jahr ein traditionell leerer Platz am Tisch für einen Wanderer wirklich besetzt wird? Für uns ist solche Einladung nicht so viel, aber für diese alleine Person, kann von großer Bedeutung sein und viel Emotionen und Rührung hervorrufen.

Das ist ideale Zeit für einen Besuch

Viele von uns haben sicherlich auch enge alte Menschen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Seniorenheimen (zum Beispiel im Pflegeheim in Polen für Deutsche von Konik24, die wir übrigens wärmstens empfehlen). Vergessen wir nicht, sie besonders im Dezember zu besuchen! Sogar unsere Anwesenheit hat eine sehr große Bedeutung. Wir sollen während der Eile und des Wahnsinns der Vorbereitungen und Einkäufe für die Feiertage, in Erinnerung behalten, was und wer wirklich wichtig ist. Das Reden, Händchen halten, unsere Nahe – das ist sehr viel und ausreichend.

Auch wenn wir keine Person von unserer Familie an solchen Ort haben, ist eine gute Tat zum Beispiel ein Besuch im Hospital oder Hospiz – ein bisschen Zeit mit kranken oder alten Menschen zusammen verbringen – sprechen, ein Buch lesen, interessante Geschichte aus ihren Leben hören. Solche Erfahrung kann auch für uns sehr bewegend und bereichernd sein.

Es lohnt sich, ein wenig Empathie zu haben und an anderen zu denken, besonders wenn die Weihnachtszeit naher rückt, insbesondere an diejenigen, die extrem einsam, allein und verlassen sind. Viele Zentren organisieren auch sehr interessante Aktionen, z.B. die Möglichkeit handgeschriebene Briefe an kranke und alte Personen zu schreiben, was eine tolle Alternative für die Menschen sein kann, die aus verschiedenen Gründen keine Zeit haben oder sich nicht genug stark fühlen, solche Orte persönlich zu besuchen.

Mögen die Senioren die Weihnachtszeit?

Viele ältere Menschen schätzen diese einzigartige und magische Zeit. Sie erinnern sich mit Nostalgie an die vergangenen Jahre und geben ihre geliebten Bräuche, Traditionen und Geschichten an die nächsten Generationen gern weiter. Es ist eine tolle Idee, zusammen mit der Oma Knödel zuzubereiten, Käsekuchen oder Mohnkuchen zu backen und mit dem Opa den Weihnachtsbau z schmücken.

Erinnern wir uns daran, wie wichtig es ist, Zeit mit unseren Verwandten zu schätzen, insbesondere mit älteren Menschen, denn wir wissen nie, wie viel diese uns noch bleibt, wie oft wir uns noch treffen und wie viele weitere Weihnachten wir noch zusammen verbringen werden können. Vergessen wir auch nicht ein einzigartiges Geschenk unter dem Tannenbaum stecken, das ein Lächeln auf Seniorengesicht sicherlich hervorruft.

foto: freepik.com