Empfohlene Artikel

  • 1
Sonntag, 16 Dezember 2018 16:20

Biomax Informatics führt die NeuroXM™ Brain Science Suite ein

Die Biomax Informatics AG kündigte die Einführung ihres neusten Produkts, NeuroXM™ Brain Science Suite, auf dem Biomax-ETRI Symposium zum Thema „Cognitive Brain Informatics“ an, das in Planegg, Deutschland, stattfindet.

Nach einem erfolgreichen Early-Adaptor-Programm führte das Unternehmen die NeuroXM Suite mit Tools und Funktionen für die Arbeit mit multimodalen, hoch dimensionalen Hirndaten ein, die für den klinischen Einsatz bereit sind.

Mit der preisgekrönten NeuroXM Brain Science Suite können Wissenschaftler interaktiv mit hoch dimensionalen, multimodalen Hirndaten auf verschiedensten Gebieten arbeiten, von der Neurobildgebung und Genetik bis hin zur Transkriptomik. Die Suite beinhaltet ein harmonisiertes Wissensmodell zur Verwaltung der Unmengen an verfügbaren heterogenen Hirndaten. Zu diesem Zweck verknüpft die Suite Hirndaten von Patienten mit öffentlich bekanntem Wissen aus Datenbanken, Atlanten und Ontologien für die automatische Annotation mit methodenbezogenen Metainformationen, um sie dem klinischen und wissenschaftlichen Umfeld als wertvolles Know-how zugänglich zu machen.

Die NeuroXM Suite eignet sich für sämtliche Aufgaben im Bereich der Hirnforschung, von standardisierten Verarbeitungsabläufen bis hin zur Katalogisierung und zum Austausch von Hirndaten oder der forschungsbasierten Auswertung hoch dimensionaler Hirn-Datensätze. Die Suite basiert auf dem BioXM™ Knowledge Management Environment von Biomax und bietet dementsprechend die gleichen Standards in puncto Datensicherheit und -zuverlässigkeit wie die BioXM-Technologie.

Über Biomax

Die Biomax Informatics AG bietet Informatiklösungen für eine bessere Entscheidungsfindung und optimiertes Wissensmanagement im Life Science-Bereich. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden durch Einbeziehung von Daten und Informationen aus proprietären und öffentlichen Quellen bei der Schaffung von Werten, um einen wissensbasierten Ansatz bei der Entwicklung innovativer biowissenschaftlicher Produkte zu ermöglichen. Zur weltweiten Kundenbasis von Biomax zählen Unternehmen, Kliniken und Forschungsorganisationen, die in den Bereichen Gesundheit, Wirkstoffentdeckung, Diagnostik, Feinchemikalien, Lebensmittel- und Pflanzenproduktion sowie synthetische Biologie erfolgreich sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.biomax.com.

Ähnliche Artikel

  • Arthroseschmerzen: Wenn die Gelenke steif werden Arthroseschmerzen: Wenn die Gelenke steif werden

    Viele Menschen sind von der fiesen Krankheit Arthrose betroffen. Mit zunehmender Belastung und Alter verschleißen die Gelenke, der Knorpel nutzt sich ab, die Gelenke werden steif und schmerzen bei jeder Bewegung.

  • Hautentzündung bei Chemotherapie? Das hilft Hautentzündung bei Chemotherapie? Das hilft

    Wenn bei einer Krebserkrankung eine Bestrahlung oder Chemotherapie nötig wird, oder ein Tumor herausoperiert wird, kann die Haut unter diesen unterschiedlichen Verfahren sehr leiden. Diese Hautveränderungen werden von den Patienten als sehr belastend wahrgenommen, da die Haut den Mitmenschen oft schon auf den ersten Blick ins Auge fällt.

  • Engelmotiv: Eines der ältesten Themen der Kunstgeschichte Engelmotiv: Eines der ältesten Themen der Kunstgeschichte

    Die Bibel erwähnt Engel schon im Alten Testament. Die Vorstellung, dass solche Wesen göttlicher Sendung existieren könnten, ist also schon tausende Jahre alt. Sie fungieren in der Bibel als göttliche Boten oder Wächter, sie können Schutzengel sein oder Fürsten symbolisieren.

  • Natürliche Unterstützung für den Organismus - Tribulus Terrestris Natürliche Unterstützung für den Organismus - Tribulus Terrestris

    Der Erd-Burzeldorn, lateinisch tribulus terrestris, kommt hauptsächlich in Asien, Afrika und Australien vor. Er kann zwar auch im südlichen und westlichen Europa angetroffen werden, wird aber für gewöhnlich in warmen Gebieten angebaut. Die unscheinbar aussehende Pflanze besitzt eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Eigenschaften. In Medikamenten finden hauptsächlich die in Pulverform eingenommenen grünen Früchte und Wurzeln Anwendung.

  • Unterschied zwischen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht Unterschied zwischen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

    Patientenverfügung

    Eine Patientenverfügung ist für den Fall, dass die Person ihren freien Willen nicht mehr selbst erklären kann. Beispielsweise nach einem Unfall, wenn der Patient im Koma liegt und die Frage auftaucht, ob lebenserhaltende Maßnahmen beendet werden sollen, wenn alle medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind und ob bei Eintritt des Todes, Organe entnommen werden dürfen.